Die Digitalisierung beeinflusst die Geschäfts- und Arbeitsprozesse aller Südtiroler Wirtschaftszweige. Parallel dazu hat sich auch der Werbemarkt verändert – und zwar in Richtung digitales Marketing. Digitale Werbeformate belegen bereits den zweiten Platz in der weltweiten Verteilung der Werbemittel, bestätigt Alex Mayr, Leiter Südtirol Online Marketing*.  

Wie unterteilt sich derzeit der Werbekuchen konkret?
Alex Mayr: Ganz vorne bei der Verteilung der weltweiten Werbeausgaben hält sich international mit knapp über 42 Prozent die TV-Werbung. Hierbei ist anzuführen, dass Fernsehwerbung in Südtirol prinzipiell keine große Rolle spielt, da die Südtiroler weitgehend deutsche, österreichische oder italienische Kanäle nutzen. Dieser fehlende TV-Anteil wird in Südtirol auf die anderen Medien verteilt. Mit knapp 25 Prozent Marktanteil liegt Onlinewerbung auf Platz 2, Print nimmt weltweit Rang 3 (19,7 Prozent) ein und genießt in Südtirol weiterhin einen deutlich höheren Stellenwert. Dahinter liegen Outdoor (7 Prozent) und Radio (6,5 Prozent). Dieser Trend wird sich heuer fortsetzen.

Wie interessant ist der digitale Marktplatz für Südtirols Klein- und Mittelbetriebe?
Alex Mayr: Südtirols Betriebe sollten die Chancen in der zunehmend vernetzten Welt nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen und ihre Produkte zu verkaufen. Es gilt: gefunden zu werden, sich zu präsentieren und seine Produkte zu bewerben. Ob über der eigenen Webseite, einer klassischen Onlinewerbung, Suchmaschinenwerbung oder über eine Kampagne in den sozialen Medien – wir wollen mit unserem Angebot eine einfache, günstige und klar verständliche Lösung aufzeigen.

Für den Aufbau einer neuen digitalen Agentur organisiert Athesia am 11. und 12. März ein „Innovation camp“. Welche Ziele verfolgt das Medienhaus damit?
Alex Mayr: Ziel ist die Entwicklung von innovativen Angeboten im Bereich Digital Media für klein- und mittelständische Unternehmen, aber auch darüber hinaus. Deshalb laden wir digitale Produktentwickler, Social Media- und Suchmaschinen-Fachleute, Medien-Experten mit digitalem Weitblick,   Start-ups, die die Technologien anbieten sowie internationale Agenturen und Partner ein, um an zwei Tagen an innovativen Strategien und Konzepten zu arbeiten.

Infos  unter www.whataventure.com/athesiadigital

*Südtirol Online Marketing, das für die 5 hauseigenen Portale stol.it, suedtirolnews.it, sportnews.bz, sentres.com und dolomitenmarkt.it zuständig ist, ist der reichweitenstärkste Online-Werbevermarkter im Land. Diese digitale Erfahrung stellt das Medienhaus auch seinen Werbekunden zur Verfügung. Nun erweitert der digitale Dienstleiter sein Angebot. In der neuen Agentur spielt wie bisher der lokale Markt eine wesentliche Rolle. Im Zeitalter der Digitalisierung besteht allerdings für die Südtiroler Wirtschaft auch die Notwendigkeit, auf überregionalen Plattformen auf sich aufmerksam zu machen. Eine neue Agentur von Südtirol Online Marketing wird die Südtiroler Betriebe bei diesem Auftritt unterstützen.