Südtirol Online Marketing – WIKU Rubrik

„So funktioniert digitales Marketing“ von Alex Mayr – Key Account Manager Digital

 

Die digitale Werbebranche boomt weiter, zumindest wenn es nach dem aktuellen Report des deutschen Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) geht. Laut den jüngsten Zahlen konnte die digitale Werbung im Jahr 2017 auf 1,93 Milliarden Euro netto zulegen. Das ist im Vorjahresvergleich ein Plus von 8 Prozent.

Online- und Mobile-Werbung legte auch in Südtirol zu: Branchen-Leader „STOL“, den wir als Vermarkter betreuen, verzeichnete beispielsweise im vergangenen Jahr einen Zuwachs von über 10 Prozentpunkten.

Bei der Studie des OVK wurden Kanäle für Desktop und Mobile berücksichtigt, da sich eine separate Darlegung zunehmend schwierig gestaltet. Werbetreibende haben dabei im Vorjahr ganz klar auf Mobile und Video als Werbeträger gesetzt: In Deutschland ist die populärste Werbeform das Pre-Roll, die Werbung vor einem Video. Diese ist mit 450 Millionen Euro weiterhin der Spitzenreiter unter den Online-Display-Werbeformen. In Südtirol ist der VideoMarkt zwar immer deutlicher spürbar und die Nachfrage vonseiten der Kunden wächst, hat aber noch nicht diese Dimension erreicht. Anders bei den klassischen Formaten, wo wir hier dieselbe Nachfrage wie in Deutschland erleben: Das Ad Bundle mit 278 Millionen Euro und das Billboard Ad mit 273 Millionen Euro liegen dort laut Studie mittlerweile nahezu auf einem Niveau.

Lesen Sie auch: WIKU: Digitales Marketing – Das Vertrauen in Online-Werbung steigt

Größeres Wachstum und Interesse in Südtirol haben wir 2017 im Bereich PR erkennen können: Advertorials erfreuen sich hier immer größerer Beliebtheit.

Die Prognose für 2018 im Bereich digitale Werbung (Online und Mobile) liegt dem Report nach bei den 10 Prozent, die „STOL“ schon heuer verzeichnet hat. Betrachtet wird der gesamte Digitalmarkt, nicht nur das Portal-Universum. Das heißt, es werden alle Plattformen erfasst, auf denen digitale Werbung ausgeliefert wird – auch Google und Facebook.

Für die Werbebranche ist das deutliche Plus in der Online und Mobile-Werbung ein Zeichen dafür, dass diese Form nun nach den mittleren auch bei den kleineren Unternehmen angekommen ist. Um diesen Trend gerecht zu werden, werden jedes Jahr neue Werbeformate und besser funktionierende Ads entwickelt.