Südtirol Online Marketing -WIKU Rubrik 

So funktioniert digitales Marketing: Alex Mayr ist Leiter der Digitalen Werbeagentur Südtirol Online Marketing

 

 

 

 

 

 

Sowohl Virtual Reality (VR) als auch Augmented Reality (AR) haben den „Next Big Thing“ Status auch im Online-Marketing längst erreicht – und das nicht erst seit dem Erfolg des AR-Spiels Pokèmon Go. Trotzdem bleibt die Frage: Wohin geht die Reise jetzt und was bedeuten aktuelle Trends für uns?

VR und AR haben einiges gemeinsam, sind aber zugleich sehr unterschiedlich: In beiden Welten spielen computergenerierte Inhalte eine wesentliche Rolle. Während man aber bei der Virtual Reality voll und ganz in eine künstliche Welt eintaucht, werden bei der Augmented Reality die digitalen Elemente ein Teil unserer realen Welt. Für Virtual Reality benötigt man beispielsweise ein Headset wie das Onculus Rift, während man Augmented Reality einfach am Smartphone erleben kann. Und genau das ist ein wesentlicher Unterschied: Denn so interessant VR auch ist und so eindruckvoll das Gefühl für den Nutzer sein kann, so „umständlich“ ist die Technologie ist bereits jetzt viel alltagstauglicher und kompakter als VR, aber natürlich noch lange nicht ausgereift…

Beispiel „Sofias Welt“

Was macht AR und VR nun so interessant fürs Marketing? Wir wollten es wissen und haben dazu vor kurzem zusammen mit EURAC Research ein Pilotprojekt gestartet: Mit „Sofias Welt“ wurden On- und Offlinekanäle miteinander verbunden und interessierte Nutzer dazu angeregt, sich mit Forschungsthemen auseinanderzusetzen.

Den ganzen Artikel gibt’s hier…